Unterstützen Sie uns!

bewerbung

Hier gehts zum Bewerbungsformular: Link


protonwerk ist die vom ensemble proton bern geschaffene Plattform für zeitgenössische Musik. Die Nachwuchsförderung in Zusammenarbeit mit der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia richtet sich an Komponist*innen, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen. Interessent*innen können sich bewerben, um eine Auftragskomposition für eines der jährlich stattfindenden protonwerk-Konzerte zu erhalten.

protonwerk dient nicht nur der Erweiterung des Ensemblerepertoires, es bietet den Komponist*innen die Möglichkeit, ihre Stücke im professionellen Umfeld zu erarbeiten und aufzuführen. Auf den engen Kontakt zwischen Komponist*innen und Interpret*innen legt das Ensemble grossen Wert: Die Musiker*innen des Ensembles bieten individuelle Workshops in allen Arbeitsphasen an und das Gesamtensemble probt die Stücke (bzw. Skizzen) bereits in frühen Phasen des Kompositionsprozesses. Unmittelbar vor dem Konzert findet eine Probenwoche in Anwesenheit aller Komponist*innen statt.

Die Werke werden schliesslich am Konzert in Ton und Bild dokumentiert, das Material wird den Komponist*innen frei zur Verfügung gestellt.

Es ist ein grosses Anliegen des ensemble proton bern, mit protonwerk das Ensemblerepertoire zu erweitern: Ausgewählte Kompositionen werden nach der Uraufführung in Folgeprojekte integriert und werden so weltweit gespielt.

Ausschreibung protonwerk no. 10 - objets trouvés


Als Instrumentalist*innen sind wir Zeugen von grosser Virtuosität und Flexibilität. Das heisst manchmal auch, unsere eigenen Instrumente beiseite zu legen und die erlernten instrumentalspezifischen Fähigkeiten an anderen Dingen anzuwenden: an Alltagsobjekten zum Beispiel! Klangerzeuger sind überall auffindbar, zuhause, auf der Strasse, im Baumarkt, im Spielzeuglädeli...

Für protonwerk no.10 legen wir tatsächlich unsere Instrumente nieder, um objets trouvés in die Hände (oder auch Füsse) zu nehmen. Wir wollen in der Tradition von vielen Komponierenden, die das Unberechenbare, das Theatralische, das Lärmige oder das Alltagstaugliche suchten, Werke für gefundene Objekte in Auftrag geben. Wir werden voraussichtlich 5 Komponist*innen beauftragen, ein Werk für das ensemble proton bern in voller 8-köpfiger Besetzung zu schreiben, allerdings spielt niemand des Ensembles sein Instrument, sondern ausschliesslich objets trouvés. Ein eintägiger Workshop im Herbst 2020 und eine intensive Probenphase direkt vor dem Konzert im Frühjahr 2021 finden im üblichen protonwerk-Rahmen statt, um eine sorgfältige Auseinandersetzung mit diesen überaus reichen Klängen zu ermöglichen.

Richtlinien

  • Geboren nach dem 1.1.1984
  • Abgeschlossene künstlerische Erstausbildung
  • Nach Möglichkeit werden ungefähr die Hälfte der Aufträge an Komponist*innen vergeben, welche entweder Schweizer Nationalität haben oder in der Schweiz wohnhaft sind.
  • Besetzung der Auftragskompositionen: 8 Musiker*innen mit Alltagsgegenständen (d.h. ohne ihre „herkömmlichen“ Instrumente), kein*e Dirigent*in.

  • Dauer: ca. 10 Minuten
  • Verpflichtende Anwesenheit am Workshop Ende 2020 (in Spezialfällen via Skype u.ä.)
  • Entschädigung: 2000.- Franken, keine zusätzlichen Spesenzahlungen.
  • Abgabetermin der protonwerk-Komposition: 31. Dezember 2020


Bewerbung für protonwerk no. 10

  • Zwei schon bestehende Partituren von kammermusikalischen Werken mitsamt Audioaufnahme (keine Solostücke und keine Orchesterwerke). Wenn möglich, soll sich eines davon mit objets trouvés beschäftigen.
  • Ein Konzept/Kompositionsskizze für ein Stück mit objets trouvés
  • Lebenslauf mit Angabe von
    • aktueller Wohnadresse
    • e-Mail Adresse
    • Geburtsdatum
    • Staatsangehörigkeit

  • Anmeldegebühr von CHF 20
  • Die Bewerbungen werden ausschliesslich als pdf bzw. mp3- Formate entgegengenommen (max. Grösse: 20 MB)!


Einsendeschluss der vollständigen Unterlagen: 15. Oktober 2019

Die Gewinner*innen der Auftragskompositionen werden Ende November 2019 bekanntgegeben. Das Konzert protonwerk no. 10 wird im Frühjahr 2021 stattfinden, es spielt das ensemble proton bern.

Bei Fragen: Vera Schnider,

protonwerk no. 9 Bewerbungsformular

Hier gehts zum Bewerbungsformular: Link

Vorschau Konzert protonwerk no. 9

Am 2. März 2020 findet das protonwerk no. 9 Konzert in Bern statt.

Uraufführungen von Jonah Haven, Benedikt Hayoz, Nicolas Roulive, Alex Taylor, Lorenzo Troiani.